Sebastian Bohren & Izabele Januskaite

Dieses Konzert ist ein Engagement von Stretta Concerts.

Von der Süddeutschen Zeitung unter die „ernsthaften und geradlinigen Musiker seiner Generation“ gezählt, besticht der Geiger Sebastian Bohren sowohl als Solist als auch als Kammermusiker durch die Ausgewogenheit seines Spiels und seiner Repertoireauswahl, dessen Schwerpunkte in der Klassik, der Frühromantik, dem 20. Jahrhundert und der zeitgenössischen Musik liegen.
Sebastian Bohren erhielt 2022 die Auszeichnung „Der Goldene Bogen“, verliehen durch die „Stiftung Schweizer Geigenbauschule“. Er reiht sich mit dieser Ehrung in eine illustre Reihe von Künstlerinnen und Künstlern ein, darunter Thomas Zehetmair, Tabea Zimmermann, Patricia Kopatchinskaja, Kim Kashkashian, Isabelle van Keulen, Hansheinz Schneeberger und Leonidas Kavakos.

Die Leitung hat die junge Litauische Dirigentin Izabele Januskaite. Sie ist seit 2022 am Tonhalleorchester Zürich Assistentin des Chefdirigenten Paavo Järvi und hat eine steile Karriere vor sich.

Das Violinkonzert von Kurt Weill, dem Schöpfer der unvergänglichen Dreigroschenmusik, verspricht ein Highlight zu werden!

Programm:
W.A. Mozart: Serenade Nr. 12 für Bläseroktett in c-Moll KV 388
Antonin Dvorak: Romanze f-Moll op. 11 (arrangiert für Violine mit Bläserbegleitung von A.Tarkmann)
Kurt Weill: Konzert für Violine, Bläserensemble, Kontrabass und Schlagwerk

Kein Vorverkauf, Kollekte.

Datum

29. Okt 2023

Uhrzeit

17:00

Kosten

Kollekte
Ref. Stadtkirche Brugg

Veranstaltungsort

Ref. Stadtkirche Brugg
5200 Brugg

Kommentare sind geschlossen.

☰ Menu

Home

Konzerte

Nächste Auftritte

Vergangene Auftritte

Kinderkonzerte

Entdecken

Konzertmitschnitte

Konzert-Videos

Musiker*innen

Repertoire


Kontakt